Dr. iur. Laura Melusine Baudenbacher

Positionen

  • Managing Partner
  • Lehrbeauftragte, Universität Luxemburg

Anwaltszulassungen

  • Schweiz
  • Belgien

Ausbildung

Universität Zürich

2015

Promotion (Dr. iur.) zum Thema “Vom gemeineuropäischen zum europäischen Rechtsmissbrauchsverbot“ (summa cum laude).

Universität Bern

2008

Master of Law im Europäischen und Internationalen Recht (magna cum laude).

Sprachen

  • Deutsch: Muttersprache
  • Englisch: Muttersprache
  • Französisch: Fliessend
  • Luxemburgisch: Fliessend
  • Italienisch: Konversationssicher
  • Spanisch: Konversationssicher
  • Niederländisch: Grundkenntnisse
Dr. iur. Laura Melusine Baudenbacher

Dr. iur. Laura Melusine Baudenbacher

Laura Melusine Baudenbacher ist schwerpunktmässig im schweizerischen Wirtschaftsrecht, EU-Recht und EWR-Recht tätig, insbesondere im Binnenmarktrecht, Wettbewerbsrecht und Beihilferecht, aber auch im Bereich der wirtschaftlichen Menschenrechte und im Verwaltungsrecht. Sie wird von Expert Guides, einem Verzeichnis der weltweit führenden Anwälte, die von ihren Kollegen gewählt werden, als Rising Star im Wettbewerbsrecht aufgeführt.

Vor der Gründung von Baudenbacher Law war Laura Melusine von 2016 bis 2021 Rechtsanwältin im Brüsseler Büro von Linklaters LLP und iim Brüsseler und Kölner Büro von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP. Sie hat europäische, amerikanische, russische und asiatische Mandanten in Fragen des schweizerischen, deutschen und EU/EWR-Wettbewerbsrechts, des EU-Bankenrechts sowie des schweizerischen Privat- und Verwaltungsrechts beraten.

Bevor sie in die Advokatur wechselte, war Laura Melusine von 2011 – 2016 Gerichtsschreiberin am schweizerischen Bundesverwaltungsgericht.

Erfahrung

Prozessführung / Schiedsgerichtsbarkeit

Laura Melusine’s Erfahrung umfasst die Vertretung:

  • des EU-Ausschusses für die Einheitliche Bankenabwicklung vor dem Gericht der EU in zahlreichen Nichtigkeitsverfahren, die von verschiedenen europäischen Banken angestrengt wurden;
  • des EU-Ausschusses für die Einheitliche Bankenabwicklung vor dem Gericht der EU in über 100 Nichtigkeitsverfahren, die von ehemaligen Aktionären und Gläubigern der Banco Popular Español gegen die Entscheidung zur Abwicklung der Bank eingereicht wurden;
  • eines globalen Gasspeicher-Versorgungsunternehmens in einem Schiedsverfahren vor der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS);
  • von Nestlé bei der Prüfung eines Einspruchs gegen die Bussgeldbescheide des Bundeskartellamts in den Fällen “HEMA” und “Vierer-Runde” vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf.

Wettbewerbsrecht

Laura Melusines Erfahrung umfasst die Vertretung von:

  • International Flavors & Fragrances bei der 26,2 Milliarden USD teuren Übernahme des Nutrition & Biosciences Business von DuPont;
  • Celanese in dem Kartellverfahren zum Ethylenpreiseinkauf vor der Europäischen Kommission;
  • Einer globalen Investmentbank in einem Verfahren vor der schweizerischen Wettbewerbskommission (WEKO) wegen angeblicher Devisenkursmanipulation;
  • International Flavors & Fragrances bei der Übernahme von Frutarom Industries für 7,1 Milliarden Dollar;
  • TPG in verschiedenen Fusionskontrollverfahren weltweit;
  • Einer grossen deutschen Automobilherstellerin in einem Verfahren vor dem Bundeskartellamt wegen angeblicher Preisabsprachen im Stahlsektor;
  • Einer führenden Autoteileherstellerin in verschiedenen Kartellverfahren bezüglich des Autoteile-Kartells vor der Europäischen Kommission und in anschliessenden Kartellschadensersatzverhandlungen mit Automobilherstellern;
  • Continental AG bei der Akquisition der Hornschuch-Gruppe;
  • Vion Food Group bei der Übernahme von Teilen der insolventen Lutz-Gruppe.

Allgemeine Beratung

Laura Melusine hat Mandanten in einer Vielzahl von Branchen und Rechtsgebieten beraten, darunter:

  • Google zu verschiedenen Fragen des EU- und des deutschen Wettbewerbsrechts;
  • SKY Italia zu verschiedenen Fragen des schweizerischen Vertragsrechts und bei der Entwicklung von Verhandlungsstrategien mit ihren Vertragspartnern im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie;
  • Ein U.S.-amerikanisches multinationales Massenmedien- und Unterhaltungskonglomerat zu Fragen des schweizerischen Wettbewerbsrechts;
  • Ein U.S.-amerikanisches Unternehmen für Online-Zahlungssysteme zu den Auswirkungen der neuen deutschen Gesetzgebung betreffend Zahlungsdienste;
  • Einen U.S.-Hersteller und -Lieferanten von Halbleiter- und Infrastruktursoftwareprodukten zu Fragen des schweizerischen Vertragsrechts;
  • Ein globales akademisches Verlagshaus zu verschiedenen Compliance-Fragen sowie im Zusammenhang mit einem geplanten IPO.

Rechtsprechung

Während ihrer Tätigkeit am Bundesverwaltungsgericht war Laura Melusine u.a. mit Fällen aus den Bereichen Wettbewerbsrecht, wirtschaftliche Menschenrechte, Vergaberecht und Markenrecht befasst.

Insbesondere ist sie verantwortlich für die Urteilsbegründung in den Fällen:

  • B-506/2010, GABA / Schweizerische Wettbewerbskommission, dem ersten Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Reichweite der Auswirkungsdoktrin im Wettbewerbsrecht, zur Definition von Vereinbarungen, die den Wettbewerb nicht ausschalten aber erheblich beeinträchtigen, und zur Sanktionierbarkeit solcher Vereinbarungen;
  • B-463/2010, Gebro / Schweizerische Wettbewerbskommission, einem Parallelfall zu GABA;
  • B-3332/2012, BMW / Schweizerische Wettbewerbskommission, einem Folgeverfahren zu GABA und Gebro.

EWR-Abkommen

in: Helmuth Schröter/Robert Klotz/Bernhard von Wendland (eds.), Europäisches Wettbewerbsrecht – Großkommentar, 3rd edition, Baden-Baden 2021 (forthcoming).

Facilitation of infringements of EU competition law and the general principles common to the laws of the Member States

ECLR 2018, 39(1) (with Andreas Weitbrecht).

Vom gemeineuropäischen zum europäischen Rechtsmissbrauchsverbot

Doctoral thesis University of Zurich with Prof. Dr. Andreas Heinemann, President of the Swiss Competition Commission, and Prof. Dr. Matthias Oesch, 509 pages, Baden-Baden 2016.

Luftverkehrsabkommen EU-Schweiz

in: Helmuth Schröter/Robert Klotz/Bernhard von Wendland (eds.), Europäisches Wettbewerbsrecht – Großkommentar, 3rd edition, Baden-Baden 2021 (forthcoming).

Aspects of Competition Law Enforcement in Selected European Jurisdictions

ECLR 2016, 37(9), ECLR 2016, 37(9).

Freihandelsabkommen und weitere bilaterale Abkommen

in: Helmuth Schröter/Thinam Jakob/Robert Klotz/Wolfgang Mederer (eds.), Europäisches Wettbewerbsrecht (Kommentar), 2nd edition, Baden-Baden 2014, 2600 et seqq. (with Philipp Zurkinden).

The Altimum judgment of the Swiss Federal Supreme Court: Roma locuta – causa finita

ECLR 2018, 39(10).

Schutz von Schweizer Konsumenten vor absoluten Gebietsabreden – Zum BMW-Urteil des Bundesverwaltungsgerichts

Jusletter, May 2, 2016.

EuGH überträgt die Polydor-Rechtsprechung auch auf das Luftverkehrsabkommen

European Law Reporter 2013, 173 et seqq.

Mehr laden Arrow Right

Conference “New Challenges for EAEU Integration: Legal Dimension”, Minsk, Belarus

Speech on “Hot Topics in EU Competition Law”.

University of St. Gallen HSG

Guest lecturer in the contextual program (master class) of the University of St.Gallen HSG in the course “EU and Swiss Competition Law and Economics” on the subject “Competition law enforcement by European and Swiss courts”.

Universidad Simón Bolívar, Quito, Ecuador

Speech on „Competition Law Enforcement in the EU and EEA“ before professors and doctoral students as well as judges and réferendaires of the Tribunal de Justicia de la Comunidad Andina.

Cleary Gottlieb European Disputes Associates Training Weekend, Rome, Italy

Speech on “Social Media for Lawyers: Building your Brand”.

Annual international conference of the Facultad de Derecho de la Pontificia Universidad Católica del Perú on the subject “Temas de derecho internacional económico e integración vinculados al derecho de la competencia y la propriedad intelectual”, Lima, Peru

Speech on “Key Issues of Competition Law Enforcement in Europe: Burden and Standard of Proof – Standard of Review – Extraterritorial Application”.

Lecture series “Arrêt de Midi”, Federal Administrative Court, St. Gallen, Switzerland

Speech on „Urteile des Bundesverwaltungsgerichts B-506/2010, GABA / Schweizerische Wettbewerbskommission und B-463/2010, Gebro / Schweizerische Wettbewerbskommission“ before judges and référendaires of the Federal Administrative Court.

Conference „Five Years of the Treaty on the Eurasian Economic Union: The Role of the Court“, Minsk, Belarus

Speech on “Judicial Review in Competition Law Decisions”.

Lecture series “Arrêt de Midi”, Federal Administrative Court, St.Gallen, Switzerland

Speech on “Urteil des Bundesverwaltungsgerichts B-3332/2016, BMW / Schweizerische Wettbewerbskommission” before judges and référendaires of the Federal Administrative Court.

Mehr laden Arrow Right

Kontakt

Dreikönigstrasse 31A
8002 Zürich

LinkedIn Icon Phone Icon +41 79 361 0097 Mail Icon laura.baudenbacher@baudenbacher-law.com

Subscribe to our Newsletter

Read our recent newsletters

Newsletter archive Arrow Right